Bericht über die diesjährige Mitgliederversammlung

17. Mai 2016

Sport verbindet Menschen und steigert das Wohlbefinden. Das wurde bei der diesjährigen Mitgliederversammlung in den Vordergrund gestellt. Der Vorsitzende Andreas Bauer begrüßte im Namen des Vorstandes die zahlreich erschienenen Mitglieder und hieß auch die Vertreter der Gemeindeverwaltung herzlich willkommen. Zu Beginn wurde den verstorbenen Ehrenmitgliedern Bernhard Beck, Edgar Sutter und Siegfried Mayer gedacht.

Im Tätigkeitsbericht des Vorstands hob der Vorsitzende die sehr arbeitsintensive Sanierung des Daches Sportheim hervor. Diese wurde durch die Eigenleistung vieler Helfer der TSG aber auch die große finanzielle Unterstützung der Ortsgemeinde vor Weihnachten abgeschlossen. Er dankte allen Helfern und den Vertretern der Ortsgemeinde für die tolle Unterstützung und sehr gute Zusammenarbeit.

Volleyball liegt voll im Trend wusste Abteilungsleiter Marius Wolf zu berichten, auch wenn im letzten Jahr die Anzahl der Spieler/-innen zurückgegangen ist.

Maren Bornheimer-Schwalbach konnte nur erfreuliches von ihrer mitgliederstarken Abteilung Turnen berichten. Alleine ca. 40 Kinder im Alter bis 3 Jahre nehmen regelmäßig am Eltern-Kind-Turnen teil und fast 30 Kinder besuchen das Kinderturnen im Alter bis 6 Jahre. Erwähnenswert ist, dass Kinder von 2 Migrantenfamilien aus Afghanistan und Syrien integriert wurden. Auch die beiden Gruppen Mädchenturnen sind sehr gut besucht und wurden von der Übungsleiterin Annette Fassbinder sowie den Helferinnen Sarah Niese, Antonia Schmitt und Susanna Krollmann prima betreut. Alle Gruppen hatten Auftritte an der Kerb und erfolgreiche Teilnahmen an Turnfesten im Kreis Alzey-Worms. Weiter im Programm der TSG sind Zumba, Self-Defence und die Übungsstunde der Katastrophenriege.

Von der Sparte Tischtennis spielte eine Mannschaft in der Kreisklasse C und schaffte 2015 den Klassenerhalt, berichtete Wolfgang Schwertner. In dieser Saison lief es durch Verletzungspech und berufliche Gründe nicht so gut.

Melanie Rosag informierte über die Anfang 2015 gegründete Kindertanzgruppe. Die 16 Kinder hatten bereits 3 Auftritte und werden bestens trainiert von Katharina Friedrich und Vanessa Brunk. Weiterhin bietet die TSG montags und mittwochs Gymnastikstunden an die von Ulrike Schnabel und Petra Wilhelm-Korte mit großem Engagement geleitet werden.
2015 spielten im Jugendfußball 68 Kinder und Jugendliche im Förderverein F-JFV Wiesbach, teilte Alexander Kloß mit. Die Jugendmannschaften waren erfolgreich in ihren Klassen und nahmen an Turnieren mit Erfolg teil. Trainer sind u.a. Andreas Brunk, Ümit Konjar, Sebastian Zohm und Hans Förster-Ackerl.

In Abwesenheit von Andreas Brunk erfuhren die Mitglieder, dass die 2. Mannschaft Personalprobleme hat und trotz größter Anstrengungen durch den Trainer Thorsten Becker auf dem vorletzten Platz liegt.

Die Erste wird seit dieser Saison von Christian Stelzel trainiert und belegt im März einen vorderen Tabellenplatz. In der nächsten Saison werden einige Jugendspieler die beiden Mannschaften verstärken, was auf die gute Jugendarbeit im F-JFV zurückzuführen ist.

Abschließend informierte der 2. Vorsitzende Hans Gräsel, dass die Gruppe Behindertensport im Dezember aufgelöst wurde, was die TSG sehr bedauert. Er lobte die Übungsleiterin Gretel Bornheimer für ihr überaus großes Engagement und wünschte ihr alles Gute für die Zukunft. Im Sommer wird es einen weiteren Qi Gong Kurs unter ihrer Leitung geben.
In ihrem Kassenbericht ging Beate Lintgen auf die Ein- und Ausgaben im Jahr 2015 detailliert ein. Man konnte eine Zunahme an neuen Mitgliedern verzeichnen und damit gestiegene Energiekosten und höhere Gebühren ausgleichen. Nur durch eiserne Kostendisziplin konnte ein positives Ergebnis erreicht werden.

Die Kassenprüfer Adam Abel und Fred Zimmermann lobten die sehr gute Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstands, dem die anwesenden Mitglieder zustimmten.
Bei den anschließenden Neuwahlen wurden der geschäftsführende Vorstand und die Abteilungsleiter ohne Gegenstimmen wiedergewählt. Als neue Kassenprüfer fungieren nun Bernhard Krämer und Heinz Mauer. Der Vorsitzende dankte den auf eigenen Wunsch ausscheidenden Kassenprüfern für ihre geleistete Arbeit.

Geehrt wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft Heidi Stamm, Britta und Fred Wicke, für 40 Jahre Peter Hollenbach und Karl Heinz Schnabel. Die goldene Nadel zum 50jährigen Jubiläum erhielt Peter Urfell. Und zu Ehrenmitgliedern wurden Emil Arnold, Friedel Mayer und Ferdinand Spang ernannt. Außerdem wurde Markus Brunk mit großem Dank aus dem Vorstand verabschiedet.

Abschließend dankte der Vorsitzende Andreas Bauer seinen Vorstandskollegen, den verantwortlichen Abteilungsleitern und Trainern, den aktiven Sportlern und den Mitgliedern, die auch außerhalb des Sportbetriebes wertvolle Unterstützung leisten.